Auf dem Vormarsch: sportliche E-Bikes

Sie sind bereits in aller Munde und werden immer beliebter, die E-Bikes. Längst haftet an ihnen nicht mehr der Ruf, unsportlich zu sein. Auch hier wurde der Anspruch an moderne Bikes erfüllt, die mehr sind als nur langweilige Fahrräder mit elektrischem Rückenwind. Sie bieten mit dem elektrischen Antrieb in vielen Situationen eine gute Hilfe und auch größere Steigungen sind damit kein Problem mehr. Zudem sieht man ihnen auf den ersten Blick nicht an, dass ein Motor für mehr Energie sorgt.

Die E-Bikes der heutigen Generation

Wer den Kauf eines E-Bikes in Erwägung zieht, sollte sein Augenmerk in erster Linie auf Markenfahrräder richten. Hier macht sich nicht nur die Optik bezahlt, sondern auch ein leistungsstarker Motor. Die Akkus liefern auch nach 1000 Ladezyklen noch eine restliche Kapazität von 80 Prozent, was bei Billigprodukten nicht der Fall ist. Auch kann der Akku sehr einfach entnommen werden und genauso außerhalb des Fahrrades geladen werden. Ebenso kann sich die Reichweite bei idealen Bedingungen, bis zu 100 Kilometern sehen lassen. Damit können auch größere Touren geplant werden, ohne auf die Hilfe des elektrischen Motors verzichten zu müssen. Denn nicht nur ältere Menschen können damit auf Tour gehen, sondern auch nicht so konditionsstarke jüngere Sportler. Heutzutage übernehmen sportliche E-Bikes immer mehr den Job eines Autos.

Tolle Marken – tolle Bikes

Die Markenhersteller Cube, Ghost oder Haibike haben sich richtig ins Zeug gelegt und moderne E-Bikes mit allen technischen Neuerungen entwickelt. Beste Schaltperformance bieten Shimano Gangschaltungen und ebenso bei den Scheibenbremsen für beste Sicherheit. Interessierte können hier mehr Bikes finden.

Foto: Bosch

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Twitter
  • Myspace
  • Google Buzz
  • Reddit
  • Stumnleupon
  • Delicious
  • Digg
  • Technorati

Leave A Response