Der DAX im dauernden Auf und Ab

Das Jahr 2009 ist längst vorbei und der damalige Daxstand von über 4500 Punkten Geschichte. Inzwischen gab es grundsätzlich nur einen Aufwärtstrends, von kleinen Talsohlen mal abgesehen.

Das lässt vermuten, dass alles gut ist! Auch die Arbeitslosenzahlen stimmen und die Wirtschaft floriert ja merklich. Oder vielleicht doch nicht? Tatsächlich gibt es wohl weniger Arbeitslose und den Unternehmen geht es ein wenig besser. Aber wenn man bedenkt, dass es ausschließlich Großkonzerne sind, die ihre Geschäftszahlen hochtreiben und die kleinen und mittelständischen Betriebe in den letzten Atemzügen liegen, alle nur noch am arbeiten sind, damit man sein kleines Unternehmen noch halten kann, dann sieht man schon, dass trotz des anmutenden DAX irgendetwas nicht zu passen scheint. Die Arbeiter bekommen immer weniger Geld für ihre Leistung, manche arbeiten gerade einmal für einen Lohn oder ein Gehalt, welches knapp über dem Hartz IV-Satz liegt. Wie sollen solche Menschen denn noch Geld in die Wirtschaft bringen?

Nachdenken sollte jeder und vielleicht schaffen es ja einige diesen Teufelskreis zu durchbrechen! Wünschenswert ist es jedem! Auch den Glauben an die Zahlen der Börse sollte man vielleicht einmal überdenken.

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Twitter
  • Myspace
  • Google Buzz
  • Reddit
  • Stumnleupon
  • Delicious
  • Digg
  • Technorati

Leave A Response