iCab – die App für iPhone und andere Applespielereien

Was wäre die Welt ohne die drei „i“‘s??? Ohne das iPhone, den iPod Touch und das iPad? NICHTS!! Für viele sind diese Dinge gar nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken. Dazu noch diese neckischen, praktischen Apps, die das Leben noch viel leichter machen. Eine davon ist die iCab-App, und was die alles kann ist schon fast sensationell.

Die iCab-App ist praktisch der Zweitbrowser für die I’s von Apple. Praktisch dabei ist der Filter für Werbung. So kann man damit verhindern, dass sich tausende Pop-Up-Fenster aufmachen. Der Kiosk-Modus lässt es zu, dass nur diese Funktion genutzt werden kann, ohne auf weitere Funktionen des Phones oder Rechners zugreifen zu können. Selbst fehlerhafte Seiten werden mittels eines Smileys angezeigt, der seine Farbe verändert, sobald HTML-Fehler zu finden sind. Mit dem Portable Web-Archive können ganze Seiten incl. Bildern mittels eines ZIP-Formats in einer einzigen Datei gespeichert werden. Ein weiteres interessantes Feature ist der Download-Manager, welcher es ermöglicht bis zu einer frei wählbaren Link-Tiefe Seiten zu laden und die Inhalte dann auch offline zugreifbar macht. Der Verweis Manager zeigt auf der einen Hälfte des Screens Links an, welche sich beim Antippen dann auf der rechten Seite öffnen, ohne das ein weiteres Fenster benötigt wird.

Natürlich sind noch einige weitere nützliche Features verfügbar, die diese App unverzichtbar machen. Der Preis dafür lohnt sich auf jeden Fall.

Bild: Robert Müller / pixelio.de

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Twitter
  • Myspace
  • Google Buzz
  • Reddit
  • Stumnleupon
  • Delicious
  • Digg
  • Technorati

Leave A Response