Vor dem Notebook-Kauf die eigenen Anforderungen prüfen

Notebooks werden immer beliebter und laufen mittlerweile den herkömmlichen Desktop PCs denn Rang ab. Vor allem die hohe Mobilität, das inzwischen gute Preis-/Leistungsverhältnis und der geringe Stromverbrauch machen die Geräte attraktiv. Allerdings ist die Modellvielfalt riesig und die Produktpalette reicht vom einfachen Einsteiger Notebook über das Business Notebook bis hin zum Highend Gaming Notebook. Auch die Preisunterschiede sind gewaltig. Vor dem Kauf gilt es deshalb die eigenen Anforderungen an das Notebook genauestens zu prüfen. Vor allem folgende Ausstattungsmerkmale sollten dabei beachtet werden.

Prozessor

Der Prozessor bildet das Kernstück eines jeden Notebooks und ist mit hauptverantwortlich für die Leistungsfähigkeit. Für normale Office Anwendungen reichen günstige Einsteigerprozessoren. Die höchsten Anforderungen an den Prozessor stellen die Videobearbeitung und neuste Computerspiele. Für solche Fälle sollten auch die neuesten Prozessorgenerationen verwendet werden.

Bildschirmgröße

Notebooks sind in verschiedenen Bildschirmgrößen verfügbar. Für eine vernünftiges Arbeiten sollte der Bildschirm mindestens eine Größe von 15 Zoll und eine Auflösung von 1440 x 900 Bildpunkten mitbringen. Legt man besonderen Wert auf hohe Mobilität, kann man sich auch mit kleineren Bildschirmgrößen begnügen.

Laufzeit

Je nachdem, ob das Gerät nur unterwegs oder hauptsächlich stationär verwendet werden soll, ist auf die maximale Kapazität des Akkus und die dadurch bedingte Laufzeit zu achten. Diese reicht von zwei Stunden bei Einsteigermodellen bis hin zu über zehn Stunden bei Ultra- und Netbooks.

Grafikkarte

Verwendet man das Notebook für grafikaufwendige Spiele oder für die Videobearbeitung ist darauf zu achten, dass eine dedizierte Grafikkarte mit eigenem Arbeitsspeicher vorhanden ist. Für normale Anwendungen genügt die im Hauptprozessor integrierte Grafikkarte.

Arbeitsspeicher

Absolute Minimalanforderung für ein Notebook ist ein Arbeitsspeicher von mindestens zwei Gigabyte. Optimal sind eher vier Gigabyte. Alles drüber hinaus fällt eher in den Highendbereich und ist zum Beispiel bei der Videobearbeitung sinnvoll. Weitere Infos dazu finden Sie im E-Book Notebook, Business Notebook.

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Twitter
  • Myspace
  • Google Buzz
  • Reddit
  • Stumnleupon
  • Delicious
  • Digg
  • Technorati

Leave A Response